Gitarre lernen mit Emy


Probenraum, hier spielen wir
Probenraum, hier spielen wir

Wie alt muss ein Kind sein?


Gitarre spielen soll von Anfang an Spaß machen. Wer Gitarre lernen will, muss sich einige Minuten hintereinander konzentrieren können. Außerdem müssen die Kinder in der Lage sind, die Saiten mit ihren Fingern herunterzudrücken. Kinder ab frühestens 6 oder 6 1/2 Jahren können das. Früher macht es wirklich keinen Sinn.  

 


Können auch Erwachsene noch Gitarre lernen?


Ja, natürlich! Wir spielen immer das, was Euch gefällt. Wenn Ihr also schon immer einmal Euren Lieblingssong lernen wolltet, dann schaffen wir das ganz sicher.

 

Eine Altersbegrenzung nach oben gibt es nicht.


Welche Gitarre braucht mein Kind?


Die richtige Gitarren-Größe hängt von der Körpergröße der Kinder ab. Eine Faustregel besagt, dass Kinder bis 1,10 m eine Viertel-Gitarre brauchen, von 1,10 bis 1,30 m eine Halbe-Gitarre, von 1,20 bis 1,40 m eine Dreiviertel-Gitarre, von 1,30 bis 1,50 eine Siebenachtel-Gitarre und ab 1,50 m die Standard-Gitarre (also eine Ganze). 

 

Dass Ihr euren Kindern während der Lernzeit nicht 5 Gitarren kauft, ist schon klar. Wichtig ist, dass die Gitarre für den Anfang nicht zu groß ist, denn sonst kann Euer Kind nicht richtig spielen. Am besten ist es, die Gitarre im Laden oder bei Freunden auszuprobieren. Ich habe zur Probe auch eine halbe Gitarre in meinem Probenraum.


Wie lernt das Kind schnell spielen?


Es ist wichtig, dass das Kind nicht die Lust am Instrument verliert. Deshalb vermittle ich zunächst vereinfachte Griffe, so dass wir schon ab der zweiten Unterrichtsstunde das erste Lied begleiten können. Schon bald kann der Schüler seine Wunschlieder anmelden, auf die wir dann konsequent und ganz individuell zuarbeiten. Wie schnell ein Schüler Fortschritte macht, hängt ganz von der Auffassungsgabe ab. Üben ist hilfreich, aber nicht alle Kinder üben und lernen trotzdem spielen.


Was lernt Ihr bei mir?


Was und wie schnell Ihr etwas lernt, hängt maßgeblich von Euch ab. 

 

Ich vermittle einerseits die wichtigsten Akkorde. Wir spielen sehr viele Songs. Wünscht Euch, was ihr spielen wollt, jeder hat einen anderen Musikgeschmack.

Andererseits lernt Ihr auch Noten, damit Ihr fremde Songs einfach vom Blatt abspielen könnt. Wir spielen Melodien aus verschiedenen Musikrichtungen.

 

Ich unterrichte Euch solange, bis Ihr denkt, Ihr könnt Gitarre spielen. Wenn das der Fall ist und Ihr unter die richtigen Rocker oder die Profis gehen wollt oder wenn Ihr Gitarre einmal studieren wollt, übergebe ich Euch an meinen Kollegen Bert. Der freut sich schon auf Euch. 


Wo findet der Unterricht statt?


Der Unterricht findet in meinem Studio in der Astrid-Lindgren-Straße 6 statt, in 61279 Grävenwiesbach.

 


Was kostet der Unterricht?


Der Gitarrenunterricht kostet monatlich 59,50 Euro, darin ist die Mehrwertsteuer bereits enthalten, die ich leider abführen muss.

 

Wenn zwei Kinder bei mir gemeinsam Gitarre lernen wollen, kostet das pro Kind 37,50 Euro im Monat, darin ist die Mehrwertsteuer berücksichtigt. Zum Beispiel bei Geschwistern, die vom Alter her nicht zu weit auseinander liegen, ist das möglich.

 

Ich unterrichte wöchentlich. Eine Unterrichtseinheit dauert mindestens 30 Minuten. Die Länge der Stunde hängt maßgeblich davon ab, wie lange sich das Kind konzentrieren kann. 

 

In den Ferien spielen wir dann, wenn sowohl ich als auch das Kind da sind. Fallen Stunden aus, weil ich unterwegs oder anderweitig verhindert bin, holen wir das Ganze nach, im Regelfall biete ich schon vor einer Tour Vorhol-Termine an. 

 



                                    Für die ganz Kleinen: ein Trostlied von Molly (Puppen: living puppets)